Bewilligte Projekte 2016

Instandsetzung Fassade und Montage Dachentwässerung Ev. Kirche St. Augustini

Projektträger: Ev. Kirchengemeinde Üllnitz

Ort: Üllnitz

Förderung über: RELE-Richtlinie

Fördersumme:

Projektbeschreibung:

Die Kirche St. Augustini ist romanischen Ursprungs, der Turm frühgotisch. Der Turm war zum Kirchenschiff ursprünglich durch eine heute vermauerte, noch sichtbare, bauzeitliche Rundbogenarkade geöffnet. Das Schiff selbst überspannt eine hölzerne Tonnendecke aus der Barockzeit. Die Dacheindeckung wurde bereits erneuert, jedoch ohne Dachentwässerung. Dies begründet die Schäden im Fassadenbereich, die sich auch bereits im Innern abzeichnen.

Zur Wiederherstellung und dem dauerhaften Erhalt der historischen und Ortsbild prägenden Bausubstanz wurde der Fassadenputz vollständig erneuert und eine Dachentwässerung installiert.

Die Sanierung der Kirche in Üllnitz unterstützt das Handlungsfeld „Naherholung und Kultur“ und das Handlungsfeldziel „Erhalt kulturhistorischer Bauwerke“ der Lokalen Entwicklungsstrategie „Börde-Bode-Auen“.

Bewertungsbogen


Straßenausbau 1. BA Ballplatz/Karl-Marx-Platz

Projektträger: Stadt Hecklingen

Ort: Groß Börnecke

Förderung über: RELE-Richtlinie

Fördersumme: 301.220,00 Euro

Projektbeschreibung:

Die Straßen Ballplatz und Karl-Marx-Platz sind wichtige Erschließungsstraßen in Groß Börnecke. Über diese beiden Straßen werden der zentrale Kinderspielplatz sowie das Vereinshaus des Schützenvereins erschlossen. Zwischen beiden Straßenzüge liegt eine großzügig angelegte Grünanlage. Bisher wiesen die Straßen unterschiedlichste bzw. keine Befestigungen auf, waren nicht barrierefrei und besaßen eine veraltete Straßenbeleuchtung mit Freileitungen.

Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse und zur langfristigen Gewährleistung der Verbindungsfunktion innerhalb der Ortslage wurde in einem ersten Bauabschnitt die Straße Ballplatz auf einer Länge von 400 m grundhaft saniert.

Die Straßensanierung unterstützt das Handlungsfeld „Vitale Städte, lebendige Dörfer, lebenswerte Region“ und das Handlungsfeldziel „Kompakte Zentren stärken zur Sicherung der Infrastruktur und Daseinsvorsorge unter Berücksichtigung von Klimaschutzzielen“ der Lokalen Entwicklungsstrategie „Börde-Bode-Auen“.

Bewertungsbogen


Sanierung der Turmaußenhülle der Ev. Kirche St. Georg

Projektträger: Ev. Kirchengemeinde Egeln Nord

Ort: Egeln-Nord

Förderung über: RELE-Richtlinie mit ILE-Bonus

Fördersumme:  50.000,00 Euro

Projektbeschreibung:

Die Sandsteinteile am Turm Ev. Kirche St. Georg in Egeln Nord sowie die Schieferdeckung sind nach ca. 150-jähriger Liegezeit im Bereich der Fugen und der Befestigungen ausgewaschen und es kommt zu lokalen Abstürzen. Aus Gründen der Sicherheit musste der Turmbereich abgesperrt werden. Herabfallende Schiefer gefährden zudem das darunter befindliche Kirchenschiff. Teile der Turmziergiebel sind nicht mehr lotrecht und müssen gesichert werden. Im Ergebnis der Sanierungstätigkeiten soll ein Zentrum der kirchlichen Gemeindearbeit und der kulturellen Arbeit mit regionaler Auswirkung erhalten bleiben (Gottesdienste, Chorkonzerte, Anspiele, Krippenspiele, Familienarbeit, gemeindepädagogische und gottesdienstliche Nutzung in der Region Egeln).

Das Projekt unterstützt das Handlungsfeld „Naherholung und Kultur“ und das Handlungsfeldziel „Erhalt kulturhistorischer Bauwerke“ der Lokalen Entwicklungsstrategie „Börde-Bode-Auen“.

Bewertungsbogen