Beantragte Projekte

2020

Sicherung der Daseinsvorsorge durch Neubau einer hausärztlichen Arztpraxis

Projektträger: Privat

Ort: Förderstedt

Geplante Förderung über: Richtlinie RELE, Dorfentwicklung und –erneuerung (ELER)

Geplante Umsetzung: 2020/2021

Projektbeschreibung:

Im Ortskern von Förderstedt soll eine Arztpraxis neu gebaut werden. Die Hausarztpraxis dient der hausärztlichen Versorgung von Förderstedt sowie der umliegenden Dörfer und umfasst ein Einzugsbereich mit ca. 5.800 Einwohnern. Im ehemaligen Gebäude waren Arbeiten nur unter Bestandsschutz möglich. Weiterhin verfügte dieses Gebäude über keinen barrierefreien Zugang, wenige Parkplätze, gemeinsame sanitäre Einrichtungen für Personal und Patient und keinen separaten Wartebereich. Durch die Größe des Grundstücks können Parkplätze in ausreichender Zahl geschaffen werden. Zusätzlich soll für den Aufenthalt im Freien, ein parkähnlich gestalteter Bereich angelegt werden. Mit dem Neubau der hausärztlichen Arztpraxis kann neben dem Erhalt der örtlichen medizinischen Versorgung auch eine Minimierung des allgemeinen Flächenverbrauchs gewährleistet werden.


Nachhaltige Entwicklung von bestehenden Bauflächen durch Abriss eines leerstehenden Mehrfamilienhauses

Projektträger: Unternehmen

Ort: Westeregeln

Geplante Förderung über: Richtlinie RELE, Dorfentwicklung und –erneuerung (ELER)

Geplante Umsetzung: 2020/2021

Projektbeschreibung:

Am nördlichen Ortsrand von Westeregeln befindet sich auf einem Grundstück ein Mehrfamilienhaus, Baujahr 1950. Insgesamt befinden sich in dem Gebäude 6 Mietwohnungen. Durch den baulichen Zustand und des Nichtvorhandenseins einer Zentralheizung sind nur noch zwei Wohnungen vermietet. Aufgrund des schlechten baulichen Zustands und eines zunehmenden Leerstands innerhalb von Westeregeln ist eine Sanierung des Gebäudes nicht sinnvoll und wirtschaftlich. Vor diesem Hintergrund ist ein Abriss / Rückbau der Gebäude unter Einhaltung einer möglichst hohen Recyclingquote und Erstellung eines Konzepts zur Nachnutzung geplant. Das Grundstück grenzt an das Naherholungsgebiet „Kohlenpott“ in Westeregeln. Das Gebiet wird genutzt von Anglern, Einheimischen und Gartenpächtern aus der Region. Mit der Nachnutzung könnte neben einem attraktiven Uferrandstreifen für die Angler auch eine Unterkunft für Touristen entstehen.


Sanierung der Putzfassaden am Kirchenschiff der Evangelischen Kirche St. Jakobi

Projektträger: Ev. Kirchengemeinde Westeregeln

Ort: Westeregeln

Geplante Förderung über: Richtlinie RELE, Dorfentwicklung und –erneuerung (ELER)

Geplante Umsetzung: 2020/2021

Projektbeschreibung:

Die evangelische St.-Jakobi-Kirche befindet sich im historischen Ortskern von Westeregeln und zählt zu den ältesten Gebäuden des Ortes. Die Putzfassaden am Turm und am Kirchenschiff haben nach ca. 180-jähriger Nutzungszeit Aussandungen und Hohlstellen, die lokal bereits zu Abplatzungen und Absturz von Putzflächen führen.
Mit der Fertigstellung der Kirchenfassaden wird das Ensemble des historischen Martin-Luther-Platzes gestalterisch vervollständigt und abgeschlossen. Das Dach des Kirchenschiffes konnte mit Unterstützung von ALFF- bzw. LEADER-Mitteln im Jahr 2009 neu gedeckt werden und ein 1.Bauabschnitt an der Kirchenfassade war bis 2019 die Turmfassadensanierung. Auch das Pfarrhaus Westeregeln wurde im Bereich der Fassade und des Daches mit Unterstützung von ALFF u. Leader-Mitteln saniert.