Fachtagung – Baugeschichtliche Entdeckungen in Dorfkirchen und die Suche nach Wissen in den Archiven

Am 18. November findet von 10:00 bis 15:30 Uhr eine Fachtagung zum Thema „Baugeschichtliche Entdeckungen in Dorfkirchen und die Suche nach Wissen in den Archiven“, initiiert durch den VDKSA (Verband der Kirchbauvereine Sachsen-Anhalt e.V.), in Merseburg statt. Um Anmeldung wird bis zum 12. November gebeten. Näheres zum Programmablauf und zur Anmeldung können Sie diesem Flyer entnehmen.

Alle Fördervereine und kleinen Kirchgemeinden kennen das.
Die Anforderungen an Kenntnisreichtum, Urteilskraft und Präsentationsniveau bei den Akteuren vor Ort steigen. Förderanträge und Wettbewerbsbeteiligungen, Projektarbeit und Besucherbetreuung, Sponsorengewinnung und die Bewältigung von Bau- und Restaurierungsaufgaben erfordern hohe Kompetenzen. Die Anforderungen an die Öffentlichkeitsarbeit steigen.
Immer wieder machen sich Menschen auf den Weg „ihre“ lange schon stillgelegte Kirche im Dorf wieder aufzubauen. Oder eine Kirchgemeinde plant die liturgische Neuordnung ihres Kirchenraumes. Vereine führen sommerliche Denk-mals-Werkstatttage durch. Offene Kirchen empfangen ihre Besucher. Pilgerwege führen Besucher in die Kirchen. All dies verlangt vor Ort nach umfassendem Wissen und Handlungsfähigkeit.
Immer häufiger übernehmen Ehrenamtliche und Freiwillige derartige Aufgaben, die vor Jahren noch bei Hauptamtlichen der Kirche lagen. Ein herausragender Wissensspeicher war einst das im Pfarrhaus lagernde Kirchgemeindearchiv. Heute muss der Wissenserwerb neu organisiert und unterstützt werden. Für die Aktiven in einer Kirche sind Kenntnisse aus der Baugeschichte und Baukultur, aus der Gemeindegeschichte und Geschichte des Kulturraumes unverzichtbar. Experten aus der Bauforschung sowie dem kirchlichen und staatlichen Archivwesen zeigen auf, welche Spuren der Baugeschichte in den Kirchen erkennbar sind und wie die reichen historischen Quellen erschlossen werden können.